Parisien / Peirani Projekt

Home / Veranstaltungen / Parisien / Peirani Projekt

Parisien / Peirani Projekt

Parisien / Peirani Projekt

Parisien / Peirani Projekt – 3. Mai 2023

3 Konzerte – 1 Abend

Vincent Peirani & Émile Parisien – „Abrazo“

Abrazo. Umarmung. Mal Engtanz, mal Nahkampf. Gibt es ein besseres Bild für das Duo von Akkordeonist Vincent Peirani und Sopransaxofonist Emile Parisien?

Mehr als 1000 Konzerte haben die Beiden in den letzten knapp zehn Jahren zusammen gespielt, über 600 davon im Duo. Kennengelernt haben sie einander 2012 im Quartett des Schlagzeugers Daniel Humair. Auf einer Koreatour spielten sie dann, recht spontan, ein erstes nächtliches Clubkonzert im Duo. Laut Peirani eine „ca-ta-strophe! to-tal disastre!“. Doch schon kurz danach…

Vincent Peirani Trio „Jokers“

Eine ganz andere Art Jazz präsentiert Vincent Peirani mit seinem neuen Album ›Jokers‹. Eingespielt im Trio mit dem italienischen Gitarristen Frederico Casagrande und dem israelischen Schlagzeuger Ziv Ravitz imaginieren die neun neuen Stücke genau das, was schon der Eröffnungstrack ankündigt: »This Is The New Shit«. Indie-Jazz? Soundtrack-Fusion? Bedroom-Prog? Jedenfalls zeigen hier leinwandbreite E-Gitarren-Riffs, rockende Beats und dieses wandel- und wunderbare Akkordeon den Weg in schöne neue Jazz-Dimensionen. Sie sind dabei weder Witzbolde noch düstere Comic-Bösewichte, sondern die alles schlagenden Spielkarten des ›Jokers‹, flexibel einsetzbar, je nach Bedarf Leiter oder Begleiter.

Émile Parisien Sextett „Louise“

Der »Spezialist des fabulierenden Sopransaxofons« (Jazz thing), laut Deutschlandfunk »expressiv und vielgestaltig«, hat gerade ein Album mit Eigenkompositionen vorgelegt, die sich um das Werk der französisch-amerikanischen Bildhauerin Louise Bourgeois ranken. Aufgenommen wurde das energisch elektronische ›Louise‹, eben als »Editor’s Pick« im britischen Magazin ›Jazzwise‹ gelobt, im Juni letzten Jahres mit seinem Sextett mit dem amerikanischen Trompeter Theo Croker, dem italienischen Pianisten Roberto Negro, dem französischen Gitarristen Manu Codija und einer amerikanischen Rhythmusgruppe mit Joe Martin am Bass und Nasheet Waits am Schlagzeug – genau der Band also, mit der Émile Parisien schon im Sommer kurz beim Jazz in the City Festival in Erfurt vorbei geschaut hatte.

Veranstalter

FUNKE Thüringen Verlag GmbH

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

03. Mai 2023

Veranstaltungsort

Zughafen Erfurt
Am Güterbahnhof 20, 99085 Erfurt

Veranstalter

FUNKE Thüringen Verlag GmbH
Nach oben